HDGEG



HDGEG

Was Neugestaltung eines Alten- & Pflegeheims
Wann Planungsbeginn 2020
Wo Bochum, Weitmar
Typ Wohnen, Pflege
Bauzeit

Aufgewacht, aufgepasst, aufgeräumt!

Durch einen glücklichen Zufall wurden wir mit der Neugestaltung der wesentlichen Erdgeschossbereiche im Haus der Generationen des Deutschen Roten Kreuzes, KV Bochum, beauftragt. Das 1992 erbaute Gebäude wurde in den vergangen Jahrzehnten mehrmals erweitert um neue Angebote zu schaffen. Inzwischen formieren sich dreigeschossige und viergeschossige um einen geschützten Innenhof. 

Nachdem der Haupteingang verlegt wurde und die ehemaligen offenen und repräsentativen Foyerbereiche einer Erweiterung der Küche weichen mussten verliert sich Bewohner und Besucher auf dem Weg zum Speiseaal in einem fast 30 Meter langen Flur, eingebettet in dem „Charme“ der frühen 1990er Jahre. Viele kosmetische Schönheitsfehler, fragwürdige Materialien oder fantasievolle Beleuchtungen erzählen auf ihre Weise die Erlebnisse der Zeit und Nutzung.

Unsere Neugestaltung räumt auf, ordnet zu, lädt ein.

Der neue Empfangsbereich holt den Besucher direkt an der Tür ab. Ein offenes, freundliches „Hallo“ heißt jeden Besucher Willkommen und bietet seine Hilfe an. Hier geht keiner verloren…

Am zentralen Dreh- und Angelpunkt auf dem Weg in die Wohnbereiche schaffen wir einen neuen Treffpunkt. Ob auf dem Weg zum Speisesaal, beim Warten auf den Aufzug, oder auch zum verabreden für gemeinsame Gespräche steht der „Treffpunkt“ für die Gemeinschaft des Hauses.

Die Küche genießt nicht nur unter den Bewohnen des HDG hohes Ansehen. Neben der KiTa, des Kreisverbandes, welche von hier aus versorgt wird, bewirtet die Küche auch viele Besucher der Nachbarschaft. Ein inoffizielles Quartiers Café für Jung und Alt, Groß und Klein.

Die Bauarbeiten erfolgen in bewohntem Zustand und unter vollem Betrieb.